Ernährungsberatung
bei Fettleber

Bei Dir wurde eine Fettleber festgestellt? Die gute Nachricht: in den meisten Fällen kann sich die Leber durch eine nachhaltige Umstellung von Ernährung und Lebensstil wieder regenerieren. Wir besprechen, was Du unternehmen kannst.

Wie entsteht eine Fettleber?

Der Begriff Fettleber wurde lange mit exzessivem Alkoholkonsum in Verbindung gebracht. Doch heute weiß man, dass auch Übergewicht eine häufige Ursache für eine Fettlebererkrankung (sog. nicht-alkoholische Fettleber) ist. Überraschenderweise zeigte sich in den letzten Jahren sogar, dass auch schlanke, normalgewichtige Menschen eine ausgeprägte Fettleber haben können. 

 

Als Hauptauslöser einer Fettlebererkrankung gelten ungesunde Ernährungsgewohnheiten wie z.B. überschüssige Kalorien und/oder hochverarbeitete und kohlenhydratreiche Lebensmittel, ein Lebensstil, der von Bewegungsmangel, Stress und unregelmäßigen Mahlzeiten geprägt ist und in manchen Fällen eine Stoffwechselstörung wie eine Insulinresistenz oder ein Typ-2-Diabetes.

ernaehrungsberatung-bei-fettlebererkrankung.jpg

Warum Deine Leber eine Ernährungsberatung braucht
 

Es gibt bislang kein Medikament, mit dem sich eine Fettleber behandeln lässt. Selbst bei einer Linderung der Symptome führt kein Weg an einer Änderung der Ess- und Lebensgewohnheiten vorbei. Dabei ist vor allem eine Reduktion des Kohlenhydratgehalts von Bedeutung. Betroffene mit Übergewicht sollten zudem auf eine kalorienreduzierte Ernährung achten. Auch ein geregelter Mahlzeitenrhythmus hilft Deiner Leber bei der Regeneration.

Iss Dich gesund
 

Wir überlegen gemeinsam, wie Du aus naturbelassenen Lebensmitteln genussvolle und leberfreundliche Mahlzeiten kreieren kannst.

Deine Krankenkasse beteiligt sich an den Kosten für Deine Online-Ernährungsberatung
 

Wenn Dir Deine Ärztin/ Dein Arzt aufgrund einer Fettlebererkrankung eine Ernährungsberatung verordnet hat, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen in der Regel einen Großteil der Beratungskosten.