Linsen Rezept mit Auberginen, Tomaten und Joghurt


Ob als lauwarmer Linsensalat, Suppe, Linseneintopf oder Beilage: Linsen sind vielseitig, sehr sättigend und gesund. Heute haben wir ein leckeres Rezept mit Beluga Linsen, Aubergine, Tomaten und Joghurt für Dich.


Warum Linsen so gesund sind?


Sie liefern viel pflanzliches Eiweiß! Wenn Du Linsen mit Getreide (z.B. einer Scheibe Vollkornbrot oder etwas Naturreis) kombinierst, kannst Du alle essentiellen Aminosäuren aufnehmen, die Dein Körper braucht.

Linsen sind außerdem sehr eisenreich! Eisen ist ein sehr wichtiges Spurenelement. Es ist Bestandteil des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin und für den Sauerstofftransport im Blut zuständig. Ein Eisenmangel kann die Bildung von Hämoglobin beeinträchtigt und im schlimmsten Fall zu einer Blutarmut (Anämie) führen. Mit einer Vitamin-C-Quelle (z.B. Zitronensaft) kannst Du die Eisenaufnahme im Darm ankurbeln.


In Sachen Ballaststoffe können die kleinen Sattmacher ebenfalls punkten: In 100 Gramm Linsen stecken rund ein Drittel der Menge, die wir mindestens pro Tag zu uns nehmen sollten. Ballaststoffe sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl und stimulieren außerdem die Darmtätigkeit. Sie gelangen unverdaut in den Dickdarm, wo sie unseren guten Darmbakterien als Nährstoff dienen. Die Darmbakterien produzieren daraus vor allem kurzkettige Fettsäuren. Diese Fettsäuren liefern Energie für die Dickdarmschleimhaut und können die Schutzfunktion im Darm gegenüber schädlichen Keimen aufrechterhalten. Grund genug, öfter mal ein Linsen Rezept zu zaubern, oder was meinst Du?

Für unser leckeres lauwarmes Linsengericht brauchst du:

(Für 4 Personen als Vorspeise oder Beilage oder für 2 Personen als Hauptgericht)


- 4 Auberginen

- 300 g Kirschtomaten

- 160 g Beluga Linsen

- 2 EL Olivenöl

- 1 1/2 Zitronensaft

- 1 kleine Knoblauchzehe

- 3 EL Oregano

- 100 g Joghurt z.B. Sojajoghurt

- Salz & Pfeffer



Zubereitung:

1. Den Backofen auf 250 °C vorheizen.

2. Die Auberginen mit einem Messer mehrfach einstechen, auf ein Backblech legen und im Ofen 1 Stunde rösten. Nach 30 Minuten wenden. Die Aubergine aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Anschließend das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und in einem Sieb in der Spüle ca. 30 Minuten abtropfen lassen. Die Schale wegwerfen.

3. Die Kirschtomaten 12 Minuten im Ofen rösten. Herausnehmen und beiseitestellen.


4. Während die Tomaten im Ofen sind, die Linsen waschen und in kochendem Wasser ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Dann abgießen und ein wenig trocknen lassen.

Im Gegensatz zu vielen anderen getrockneten Hülsenfrüchten müssen Beluga Linsen übrigens nicht vorher eingeweicht werden.


5. Die Linsen in einer großen Schüssel mit dem Aubgerinenfleisch, den Tomaten, Öl, Zitronensaft, einer zerdrückten Knoblauchzehe, Oregano, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer vermengen. Auf zwei Teller verteilen und den Joghurt grob unterziehen.