Ein kulinarischer Ausflug nach Süditalien: Pasta alla Norma

Pasta alla Norma ist ein sizilianisches Pasta-Gericht mit Auberginen und Tomaten als Hauptzutat. Traditionell kommt dazu noch ein sizilianischer Schafskäse, der sogenannte Ricotta Salata, der einen mild salzigen Geschmack hat. Diesen findet ihr mit etwas Glück in einem italienischen Feinkostladen. Wenn Du keinen Ricotta Salata bekommst, kannst Du ihn problemlos weglassen oder durch Parmesan oder Mozzarella ersetzen. Für eine rein pflanzliche Variante kannst Du veganen Parmesan verwenden.



Zutaten für 4 Personen:

  • 3 Auberginen

  • 6 EL Olivenöl

  • 5 Knoblauchzehen

  • 1-2 milde Chilischoten

  • 2 Dosen geschälte Tomaten

  • 5 Stängel Oregano

  • 1 TL Zucker

  • 500 g (Vollkorn-)Spagetti

  • 20 g Basilikumblätter

  • Salz und frischer schwarzer Pfeffer

  • Ricotta Salata, (veganer) Parmesan nach Belieben


Zubereitung:

1. Den Backofen auf 220°C Umluft vorheizen.


2. Die Schale der Auberginen mit einem Sparschäler in Streifen abziehen, sodass ein Zebrastreifenmuster entsteht. Dann in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und in einer Schüssel mit 4 EL Öl, 3/4 TL Salz und einer kräftige Prise frischem Pfeffer vermengen. Die Aubergine auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und im Ofen ca. 30-35 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.


3. In der Zwischenzeit den Knoblauch in feine Scheiben schneiden und von den Chilischoten die Samen entfernen, wenn es nicht so scharf sein soll. 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne bei hoher Temperatur erhitzen und den Knoblauch und die Chilis darin unter ständigem Rühren 1-2 Minuten goldbraun anbraten. Dann die Tomaten, Oregano, Zucker sowie 1/2 TL Salz und eine Prise Pfeffer hinzugeben. Alles bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen bis die Soße eingedickt ist.


4. Die Oreganostängel aus der fertigen Soße entfernen und die Aubergine unterrühren.


5. Gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Pasta nach Packungsangbe al dente garen.


6. Die abgetropfte Pasta unter die Soße mischen und Basilikumblätter untermengen.


7. Die Pasta auf tiefe Teller verteilen und mit dem Basilikum und nach Belieben mit Käse bestreuen



Die Kombi Aubergine & Tomate ist übrigens nicht nur geschmacklich unschlagbar, sondern auch für Deine Gesundheit. Die Aubergine besteht zum Großteil aus Wasser und ist dadurch sehr kalorienarm. Der hohe Gehalt an Ballaststoffen senkt den Cholesterinspiegel und sorgt für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Der rote Farbstoff der Tomate (Lycopin) wirkt entzündungshemmend. Werden Tomaten erhitzt, kann das Lycopin besonders gut aufgenommen werden.